Hilfe bei Rückenschmerzen | backlaxx®

Hilfe bei Rückenschmerzen

Jeder Dritte in Deutschland leidet unter chronischen Rückenschmerzen. 85% - 90% sind myofaszial bedingt, d.h. die Ursachen sind die Muskulatur, Faszien, Bänder und Sehnen. Sie sind mit wenigen Maßnahmen gut in den Griff zu bekommen.
Die Hilfeseite rund um das Thema Rückenschmerzen. Hier findest du einen Überblick über die Behandlungsmethoden von BACKLAxx

  Lesedauer: 16 min  - je Ursache ca. 2 min

by Roland Späht | 16.04.2020


Hilfe bei Rückenschmerzen

Chronische Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit nahezu jeder Dritte leidet daran. Als Hauptursachen wurden Schreibtischarbeit und körperliche Arbeit genannt. Allerdings nehmen psychosomatische Erkrankungen eine immer bedeutendere Rolle ein.

Statistik

Verteilung der unter chronischen Rückenschmerzen leidenden Bevölkerung nach Geschlecht.

35%
Frauen
27%
Männer

Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Rückenschmerzen

5,6%
aller Krankheitstage
12,4 Tage
ø Krankheitsdauer
34%
Schreibtischarbeit
33%
körperliche Arbeit
25%
Stress
12%
Psychosomatisch

Myofasziale Gründe

Erstaunlicher Weise sind aber 85% - 90% der Rückenschmerzen auf myofasziale Gründe zurück zu führen. Dies bedeutet, dass es selten Erkrankungen der Wirbelsäule oder Bandscheiben sind, die den Schmerz verursachen. Vielmehr handelst es sich um muskuläre Probleme wie Verspannungen und daraus resultierende Triggerpunkte. Auch die neu entdeckten Faszien werden als eine der Hauptursachen für Rückenschmerzen verantwortlich gemacht.

Muskuläre Verspannungen oder verkürzte und verklebte Faszien entstehen nicht einfach so. Auslöser für diese Erkrankungen sind der moderne Lebensstil vieler Menschen. Neben wenig Bewegung beinhaltet er Dauerstress und kaum Entspannungsphasen, die dem Körper helfen sich zu regenerieren.


1. Zuerst lesen!

Was erfährst Du in diesem Artikel?

Du hast Rückenschmerzen und suchst Hilfe? Du bist es leid ständig Medikamente zu nehmen und bist auf der Suche nach Alternativen? Wir bei BACKLAxx haben es uns zur Mission gemacht, Menschen dauerhaft mit alternativen Behandlungsmethoden von Rückenschmerzen zu befreien.

Dabei verfolgen wir den multimodalen Ansatz. Er ist wie ein Baukasten aufgebaut, der sich wie folgt zusammen setzt.

Wissen ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie. So lernst Du wie Rückenschmerzen entstehen und welche Risikofaktoren es gibt. Das verbessert Deine Heilungschancen.

Wissen ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie. So lernst Du wie Rückenschmerzen entstehen und welche Risikofaktoren es gibt. Das verbessert Deine Heilungschancen.

Entspannung ist ebenfalls ein Kernelement in der Therapie. Sie hilft Dir Stress abzubauen, der nachweislich Schmerzen verstärkt.

Entspannung ist ebenfalls ein Kernelement in der Therapie. Sie hilft Dir, die Muskulatur zu lockern und Stress abzubauen, der nachweislich Schmerzen verstärkt.

Bewegung unterstützt die Schmerzlinderung. Sie hilft dir Deine Muskulatur zu stärken. Durch Dehnübungen erhältst du Deine Mobilität wieder zurück.

Bewegung unterstützt die Schmerzlinderung. Sie hilft Dir, Deine Muskulatur zu stärken. Durch Dehnübungen erhältst Du Deine Mobilität wieder zurück.

Verhalten beeinflusst die Genesung. Gewisse Muster, die sich über Jahre hinweg eingeschlichen haben. Dazu gehören Bewegungsabläufe im Alltag, die Ernährung und evtl. schlechte Angewohnheiten.

Verhalten beeinflusst die Genesung. Gewisse Muster haben sich über Jahre hinweg eingeschlichen. Dazu gehören Bewegungsabläufe im Alltag, die Ernährung und evtl. schlechte Angewohnheiten. Diese gilt es zu ändern.

Wie ist dieser Artikel zu lesen?

Du möchtest Dir einen allgemeinen Überblick über alternative Behandlungsmethoden verschaffen?

  • Fühle Dich frei, den Artikel zu überfliegen und lese das, was Dich interessiert.

Du hast bereits Rückenschmerzen und möchtest detaillierte Informationen?

Der Artikel ist in der Hauptkategorien unterteilt:

  • Muskelentspannung,
  • Haltung unterstützen,
  • Alternative Heilmethode,
  • Praktische Tipps und
  • Häufig gestellte Fragen.

Dort kannst Du Dir einen kurzen Überblick verschaffen und dann mittels Bildlink in die einzelnen Artikel springen, um genauere Informationen zu erhalten.


2. Muskelentspannung

Wie schon bereits weiter oben erwähnt, sind Behandlungen, die eine muskuläre Entspannung fördern deutlich mehr als die halbe Miete. Hier bieten wir effektive Methoden, um Verspannungen dauerhaft in den Griff zu bekommen.

Akupressurmatte

Die Akupressurmatte bietet in mehrerer Hinsicht eine Hilfe bei Rückenschmerzen

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Akupressur, Akupunktur und Moxibustion sind Anwendungen, die auf eine Stimulation spezieller Körperpunkte abzielen.

Hier kommt die Akupressurmatte ins Spiel. Sie wirkt auf die Druckpunkte ein und hat viele weitere positive Effekte.

Welche das sind, was die Akupressurmatte so bemerkenswert macht und bei welchen Erkrankungen sie eingesetzt werden kann, stellen wir Dir vor, wenn Du auf den Bildlink klickst.

Progressive Muskelrelaxation

Die progressive Muskelentspannung (auch progressive Muskelrelaxation) nach Edmund Jacobson ist ein Entspannungsverfahren. Durch Anleitung werden diverse Muskelpartien gezielt angespannt und wieder entspannt.

Die progressive Muskelrelaxation nach Jacobson ist eine einfach zu erlernende Entspannungstechnik, weil Sie nicht darauf abzielt, den Geist zu kontrollieren sondern die Muskeln, was uns deutlich einfacher fällt. Dabei wandert man von den Armen und Händen über das Gesicht bis in die Zehen und spannt dabei einzelne Muskelgruppen für ca. 5 - 7 an Sekunden kräftig und entspannt diese für 30 Sekunden wieder.

Das Ergebnis einer regelmäßigen Anwendung ist, dass man innerhalb von wenigen Minuten in eine tiefe Entspannung verfällt. Somit entsteht eine bessere Körperwahrnehmung und man wird resistenter gegen Stress und Verspannungen. Genaueres über den Bildlink.

Wärmetherapie

Die eingesetzte Wärme bei der Thermotherapie fördert eine tiefe Entspannung der Muskulatur und unterbindet die Signale der nervalen Rezeptoren an das Gehirn. Ein weiterer Effekt ist die Stressreduktion.

Die Wärmetherapie bietet eine einfache und schnelle Lösung für plötzliche oder langanhaltende Schmerzen. Solltest du gerne auf altbewährte Hausmittel zurückgreifen und auf eine sofortige Linderung deiner Schmerzen hoffen, dann ist die Wärmetherapie genau die richtige Entspannungsmethode für dich.

Kurz gesagt: die Wärmetherapie ist in jeder Situation anwendbar und hilft dir durch die angenehme Erwärmung schmerzender Regionen, deinen Alltag zu bewältigen. 


3. Haltung unterstützen

Warum ist eine gesunde, ergonomische Haltung so wichtig? Unser Muskulatur ist jede Sekunde bestrebt, uns in eine natürliche Haltung zu bringen. Das beinhaltet einen z.B. einen geraden Rücken beim Stehen. Befinden wir uns dauerhaft in einer unnatürlichen z.B. gebückten Sitzhaltung versucht die Rückenmuskulatur uns wieder aufzurichten. D.h. sie steht über eine längere Zeit in einem gewissen Anspannungsgrad.

Auf Dauer ermüden die Muskeln und es tritt eine Überbeanspruchung ein. Die Folge sind schmerzhafte Verspannungen, die mit der Zeit chronische werden können, wenn nichts dagegen unternommen wird.

Orthopädisches Schlafkissen

Zu einem erholsamen Schlaf gehört auch ein entspanntes Einschlafen dazu.

Das Angebot an Schlafkissen ist kaum zu überschauen. Für jeden Schlaftyp gibt es unterschiedliche Kissenformen und -höhen. Die Kissenfüllung und Bezüge können je nach Wunsch und persönlichen Vorlieben ausgewählt werden. Das Wichtigste dabei ist jedoch, dass der Kopf ausreichend gestützt wird. Dies vermeidet Verspannungen im Hals- und Nackenbereich und fördert einen gesunden Schlaft. Du vermeidest damit

  • Hohe Reizbarkeit,
  • Übellaunigkeit,
  • Konzentrationsmangel,
  • Kopfschmerzen,
  • eingeschränkte Leistungsfähigkeit,
  • und Erschöpfung

Klicke auf den Bildlink um mehr zu erfahren.


4. Alternative Behandlungsmethoden

Alternative Heilmethoden erfreuen sich in den letzen Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit. Egal ob traditionelle chinesische Medizin, Ayurveda oder die guten alten Schüsslersalze. Uns ist wichtig zu erwähnen, dass diese Anwendungsmöglichkeiten dazu dienen das allgemeine Wohlbefinden zu steigern und auf das ein oder andere Medikament verzichten zu können.

Gitterpflaster

Hochwertige Gitterpflaster sind elektrostatisch aufgeladen, hautfreundlich und besitzen eine hohe Klebefähigkeit.

Gitterpflaster bestehen aus Stoff und einem hautfreundlichen Acrylatkleber. In dem Tape sind keine Medikamente enthalten. Stattdessen ist das Gitterpflaster elektrostatisch aufgeladen und wirkt wie ein Akupunkturpflaster. Die Anwendung erfolgt schnell und einfach, und eignet sich deshalb auch für Laien, ohne medizinische Ausbildung.

Sie sind in drei verschiedenen Größen erhältlich. Die Auswahl der Größe des Pflasters sollte an den jeweiligen Klebepunkt angepasst werden. Beispielsweise empfiehlt sich im Gesicht die kleinste Größe und an den Oberschenkeln die größte.

Beschwerden wie z.B.

  • Verspannungen,
  • Schmerzen,
  • Schlafstörungen,
  • Erkältungen und vieles mehr

können mit Gitterpflaster behandelt werden. Klicke auf den Bildlink und erfahre für was sie Alles gut sind.

Aromatherapie

Die Aromatherapie umfasst die Anwendung ätherischer Öle für Therapiezwecke. Im Fokus steht dabei die Linderung von Krankheiten oder die Steigerung des Wohlbefindens.

Bei der Aromatherapie werden die Wirkstoffe von ätherischen Ölen, die aus Pflanzen gewonnen werden, eingesetzt um diverse Beschwerden zu behandeln. Die Wirksamkeit der Aromatherapie ist allein schon dadurch belegt, dass sie laut dem deutschen und europäischen Arzneimittelbuch in über 2000 Arzneien enthalten sind.

Zu den bekanntesten Vertretern in Deutschland gehören

  • Lavendel,
  • Angelika und
  • Rosmarin.

Darüber hinaus gibt es noch viele Weitere mit den unterschiedlichsten Wirkungen. Wie man sie anwendet, worauf zu achten ist und welches Öl zu deinen Beschwerden am besten passt, erfährst durch einen Klick auf den Bildlink.

5. Praktische Tipps und FAQ

Diese beiden Rubriken wachsen ständig und werden auch inhaltlich immer wieder angepasst. Neben hilfreichen Tipps für den Alltag beantworten wir dort Fragen rund um unsere Produkte.

Die kleinen Tips für den Alltag sind meistens die Besten. In dieser ständig wachsenden Rubrik findest Du viele kleine Helfer, die dir das Leben rund um Deine Rückenschmerzen erleichtern
Hast du Fragen? Schau hier mal nach in unserer Rubrik zu den häufig gestellten Fragen.



▼ Bildquellen