Über uns – Alexander Lisizin und Roland Späht | backlaxx®

Über uns

Sehr häufig ist die Ursache von Rückenschmerzen eine verspannte oder verhärtete Muskulatur. Dies wird durch eine Überstrapazierung ausgelöst. Um diese Verspannungen zu lösen gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Unsere Vision

Jeden Menschen mit alternativen Behandlungsmethoden von Rückenschmerzen zu befreien.
 

Unsere Mission

:

BACKLAxx´s Berufung ist es Dir zu mehr Lebensfreude durch seinen ganzheitlichen Ansatz zu verhelfen.
Um dieses Ziel mit Dir zu erreichen unterstützten wir Dich mit unserem KnowHow und unseren Produkten, 
damit Du ein gesundes, aktives und kraftvolles Leben auch in Zukunft führen kannst.
 

Das Team

Roland Späht, Dipl. Wirtschaftsingenieur, 37 Jahre, Gründer von backfit

Roland ist Dipl. Wirt.-Ing. und hat viele Jahre aufgrund einer Wirbelsäulenverkrümmung unter Rückenschmerzen gelitten. Das Problem waren immer wiederkehrende starke muskuläre Verspannungen. In der Zeit hat er begonnen sich mit dem Rücken und seinen "Problemchen" zu beschäftigen. Nach intensiver Suche fand er eigene Wege sich die Schmerzen vom Leib zu therapieren.

Der Kern seiner Arbeit bei BACKLAxx liegt darin, zu helfen und Behandlungsmöglichkeiten zu finden, die auch jeder selbst anwenden kann. Denn aus tiefster Überzeugung und eigener Erfahrung heraus sollte sich jeder mit seiner Erkrankung auseinander setzten und nach Möglichkeiten suchen um konventionelle Behandlungsmethoden durch alternative Konzepte ergänzen. 

Alexander Lisizin, Bachelor of engineering, 31 Jahre, Gründer von backfit

Alexander ist Bachelor of Engineering. Kurz nach Beginn seiner Ausbildung musste er aufgrund von starken Rückenschmerzen seinen bis dato geliebten Boxsport an den Nagel hängen. Die erste Diagnose war ein Gleitwirbel.

Nach mehreren unwirksamen Therapiemaßnahmen und vielen weiteren Arztbesuchen, wurde jedoch eine völlig andere Diagnose gestellt. Die Ursache für seine Rückenschmerzen waren nämlich sehr starke muskuläre Dysbalancen, die zu Fehlhaltungen und Schmerzen führten.

Mit dem richtigen Trainingsprogramm bekam er das wieder in den Griff und ist heute schmerzfrei. Sein Fokus liegt in der Produkt- und Trainingsentwicklung, denn genau das war die Lösung seines Problems.