Kalmusöl wird mittels Wasserdampfdestillation der Wurzeln hergestellt. Für einen Liter Öl benötigt man ca. 100 kg - 150 kg Wurzeln.

© Heike Rau – stock.adobe.com

Kalmus ist eine krautige Sumpfpflanze aus Asien, die im 16. Jahrhundert in Europa kultiviert wurde. Zur Herstellung von Kalmusöl werden die Wurzeln verwendet.

  • stärkend, apettitanregend,
  • durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, magenstärkend,
  • gegen Erschöpfung und Schwäche,
  • bei Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Magengeschwüren, Blähungen)
  • gegen Schleimhautentzündungen,
  • bei rheumatischen Beschwerden,
  • gegen Zahnfleischentzündungen,
x